Test: Weinflaschen schneiden – Lassen sich mit dem Bottle Cutter Flaschen trennen?


Vor ein paar Wochen haben wir ja schon eine Anleitung gezeigt, wie sich Flaschen auf einer Drechselbank trennen lassen. Aber natürlich hat nicht jeder eine Drechselmaschine zu Hause. Nun haben wir eine Vorrichtung im Internet gefunden mit der es ebenfalls klappen soll Weinflaschen sauber zu schneiden. Das Werkzeug heißt Bottle Cutter und ob das Gerät etwas taugt, zeigen wir dir in unserem Werkzeugtest.

Es gibt unterschiedliche Bottle Cutter Systeme auf dem Markt

Wenn man das Internet nach “Bottle Cutter” durchstöbert, findet man unterschiedliche Vorrichtungen mit denen sich eine Flasche schneiden lässt. Zwei davon möchten wir euch etwas genauer vorstellen.

Vorab soll aber erwähnt sein, dass es bei beiden Systemen etwas Übung braucht, bis man eine Flasche sauber schneiden kann. Daher stammen wahrscheinlich auch die unterschiedliche guten und schlechten Bewertungen bei amazon. Es klappt einfach nicht immer, dass die Flaschen sauber getrennt werden.

Bottle Cutter mit Rollen

Die bekannteste Lösung dürfte ein Brett mit drei Rollen sein, wie beim AGPTek Bottle Cutter.
Werbung

Bottle Cutter Test
Nicht jede Flasche wird so sauber getrennt

Hier wird die Flasche mittels drei Rollen über einen Glasschneider geführt. Wir versuchten diese Vorrichtung selber nachzubauen. Aber unsere Ergebnisse mit dem Eigenbau, waren nicht zufriedenstellend.

Vorteil an diesem Flaschenschneider ist aber, dass die Flaschengröße nicht begrenzt ist. Und wenn man die vielen positiven Rezessionen anschaut, dann scheint der AGPTek durchaus Potential zu haben. Preislich liegt er bei ca. 22 €

Flaschen trennen Werkzeug
Bottle Cutter mit Stellschrauben

Flaschenschneider mit Stellschrauben

Da unser Eigenbau-Versuch kläglich scheiterte, haben wir uns entschieden ein anderes System zu testen.
 
Bei dem Bottle Cutter mit Stellschrauben wird die Vorrichtung um die Flasche geklemmt. Anzeige

 

Anschließend wird ein Schneidrad auf die Flasche aufgesetzt und die Flasche lässt sich dann in der Vorrichtung drehen.

Leider ist bei diesem System die Flaschengröße beschränkt. Flaschen die größer  als ein handelsübliches Weckglas sind, lassen sich damit nicht mehr schneiden.

Zudem ist Vorsicht geboten. Wenn du die Stellschrauben zu fest anziehst, dann kann die Flasche zerbersten. Trage deshalb immer eine Schutzbrille beim “Bottle Cutten”

Vom Prinzip sind alle Modelle ähnlich aufgebaut

Prinzipiell sind alle Flaschenschneider ähnlich aufgebaut. Wichtig beim Flaschen trennen ist, dass sich die Schnittlinie möglichst am Anfang und Ende wieder trifft. Dafür ist eine gute Führung nötig. Mit der Führung des Stellschrauben-Cutters waren wir soweit sehr zufrieden. Nur eins muss noch erwähnt werden. Je größer die Flasche ist, umso kniffeliger wird es das Glas sauber zu trennen.

Eine Glasflasche schneiden - Schritt für Schritt erklärt

Die nachfolgende Vorgehensweise ist bei beiden Systemen die gleiche. Lediglich der Schnitt wird anders ausgeführt. Hier ist es – wie oben schon erwähnt – wichtig, dass sich Anfang und Ende des Anriss wieder treffen. Ist der Schnitt bzw. das Anritzen geglückt, sind die weiteren Arbeitsschritte immer identisch.

1. Den Bottle Cutter fixieren und die Flasche anritzen

Stülpe den Flaschenschneider über die Flasche und ziehe mit Gefühl die Muttern auf der linken Seite an. Achte darauf, dass der Abstand zwischen den grünen Kunstoffklammern auf beiden Seiten gleich groß ist. Die Flasche muss gut in der Führung sitzen, soll sich aber immer noch leicht drehen können.
 
Nun drehst du die Flasche langsam in der Vorrichtung. Dabei muss ein Kratzgeräusch entstehen.
Der Bottle Cutter wird direkt an der Flasche fixiert
Die Risslinie sollte sich am Anfang und Ende wieder treffen
Versuche dabei so wenig wie möglich zu wackeln. Wenn alles geklappt hat, dann bekommst du eine schöne durchgängige Risslinie, die sich am Anfang und Ende trifft.

2. Die Glasflasche mit Hitze und Kälte trennen

Weinflasche trennen
Die Trennlinie wird erhitzt.....

Mit der Hilfe von Wärme und Kälte wird die Flasche nun getrennt.

Wir nehmen zum Erhitzen ein Teelicht, aber auch eine Lötlampe funktioniert dafür. Drehe die Risslinie gleichmäßig über die Flamme, bis du ein Knackgeräusch hörst.

Das ist wichtig. 

....und abgekühlt

Erst nach dem Geräusch lässt du sofort kaltes Wasser über die Flasche laufen. Alternativ kannst du auch einen nassen Schwamm oder Eiswürfel nehmen und über den Riss reiben.

Sollte die Flasche beim ersten Versuch nicht brechen, dann erhitzt du die Flasche wieder, bis das Knackgeräusch kommt und kühlst sie erneut ab.

3. Die Glaskante schleifen und entgraten

Wenn die Glasflasche sauber geschnitten wurde, musst du noch die Kanten sauber abrunden und entgraten.

Beste Erfahrungen haben wir hier mit einem

gemacht.
Anzeige

Glaskante schleifen
Mit einem Multischleifer lässt sich die Glaskante sauber entgraten
Glas schleifen
Diamantfeile und Schleifschwamm eignen sich super zum Glas schleifen
Schleife die Kante so lange bis an der kompletten Kante alle scharfen Stellen beseitigt sind
 
Aber bitte denke daran: Beim Schleifen, wie auch bei den vorherigen  Arbeitsschritten unbedingt eine Schutzbrille zu tragen.
Anzeige

Aus geschnittenen Flaschen lässt sich sehr schöne Deko basteln

Flaschen trennen
Das Internet ist voll mit Deko-Ideen aus gecutteten Flaschen. Das fängt bei Teelichthalter an, geht mit Trinkgläsern weiter und endet bei stylischen Lampenschirmen. Nur um mal die bekanntesten Ideen zu nennen. Zu dem ist das Thema “Upcycling” in aller Munde und viele Upcycler haben schon super Projekte mit Flaschen gebaut. Schau doch einfach mal bei Pinterest vorbei. Da findest du bestimmt eine Idee, die du mit einem Bottle Cutter umsetzen kannst. So, das war es heute schon wieder. Wir hoffen, dass wir dich wieder ein bisschen inspirieren und zu neuen DIY-Projekten anregen konnten.

Wie immer bei Fragen kontaktiere uns auf unseren FB-Seiten Holz Design Woodstoneart oder Treibholzkunst Bodensee. Magst du lieber Videos schauen als Text lesen? Dann besuche unseren YouTube-Kanal Gipfelholz und schaue dir dort die neusten Tutorials an.