Einen Weinständer-Baum aus Holz selber bauen – DIY-Anleitung


Die Firma Bosch Professional hat uns gebeten ein Projekt mit ihren Lochsägen zu verwirklichen. Dafür haben sie uns zwei Lochsägen und einen Akkubohrschrauber kostenlos für das Projekt zur Verfügung gestellt.
Wir haben uns entschieden, einen Weinständer-Baum zu fertigen, da dort das Werkzeug sehr stark gefordert wird.

Und die Bauanleitung für diesen Weinflaschenhalter wollen wir euch natürlich nicht vorenthalten…..

Schritt für Schritt zum Weinständer-Baum aus Holz

Unser Weinflaschenhalter kommt sehr gut bei unseren Kunden an und passt perfekt in eine rustikale oder moderne Wohnung . Wenn du diesen Weinständer selber bauen möchtest, solltest du aber schon etwas Erfahrung in der Holzbearbeitung haben und auch die passenden Maschinen besitzen. Denn gerade preiswerte und schwache Maschinen können bei diesen Arbeiten schnell an ihre Grenzen stoßen und nachhaltig beschädigt werden.

Dieses Werkzeug und Materialien benötigst du für den Weinflaschenhalter

Mit der Lochsäge die Löcher in den Weinständer bohren

Lochsäge Bosch

Der erste Arbeitsschritt ist das Bohren der Löcher in den Holzstamm. Zeichne dafür erst mal die Löcher an. Das klappt am besten, wenn du die Weinflaschen einfach am Stamm hin hältst und die passenden Positionen ermittelst. Für 1-Liter Flaschen brauchst du ein 86 mm Loch, für die 0,7-Liter Flaschen reicht ein 83 mm Loch.

Zum Ausschneiden der Löcher solltest du gute Lochsägen, wie die Bosch Progressor for Wood, Speed for Multi Construction oder die neuen Endurance for Heavy Duty verwenden.

Als Maschine brauchst du ebenfalls eine starke Bohrmaschine oder Akkubohrschrauber, wie den GSB 18V-85 C, den uns Bosch Professional für das Projekt zur Verfügung gestellt hat, da mit dem Lochsägen in dieser Größe hohe Drehmomente entstehen.

Für eine bessere Führung ist es optimal, wenn sich an die Bohrmaschine ein zusätzlicher Haltegriff anbringen lässt. Die neue Bosch-Generation hat zudem ein Kickback-Control-System. Das kann Verletzungen verhindern, da es bei den Lochsägen öfters zum „Ausschlagen“ der Maschine kommt. Führe deshalb diesen Arbeitsschritt mit höchster Konzentration durch.

Bohre alle Löcher so tief, bis du mit der Lochsäge nicht mehr tiefer in den Holzstamm kommst.

Bosch Progressor for Wood

Die Löcher ausstemmen mit dem Stechbeitel

Kirschen Stechbeitel

In den seltensten Fällen wird es möglich sein, dass du den Weinständer in einem Durchgang durchbohren kannst. Deshalb musst du immer wieder den Bohrkern mit einem Stemmeisen ausstemmen.

Es ist ratsam – wie auch schon beim Bohren – dass du dazu das Holzstück sicher einspannst, zum Beispiel in einen Spannbock. (Test: Batavia CrocLock ein Spannbock für Holz)

Nachdem Ausstemmen kannst du weiter in die Tiefe bohren. Wenn du mit dem Führungsbohrer der Lochsäge auf der anderen Seite durch bist, kannst du den Weinflaschenhalter auch von der gegenüberliegenden Seite bohren. Die Löcher treffen sich dabei meistens ziemlich genau.

Bauanleitung Weinständer

Die Oberflächen des Weinflaschenhalters bearbeiten

Von der Struktur ist Holzstück nun fertig für den Weinständer. Im nächsten Arbeitsschritt werden dann die Oberflächen schön gemacht. Du kannst sie schleifen oder wie wir es gerne machen – Bürsten mit einer Nylonbürste. Dafür benötigst du aber wiederum einen starken Akkubohrschrauber oder einen Winkelschleifer mit Drehzahlregelung, da die Bürsten nur bis 2.500 U/min zugelassen sind.

Die Bohrungen im Inneren lassen sich sehr gut mit einem Schleifaufsatz für die Bohrmaschine bearbeiten. So bekommst du dort auch glatte und gerade Oberflächen.

Danach kann der Weinständer mit Bienenwachs eingelassen werden. Dafür kannst du eine fertige Mischung verwenden oder stellst sie dir nach unserem “Rezept: Bienenwachsmischung selber machen” her.

Weinständer bauen

Den Standfuß für den Weinständer bauen

Für den Standfuß des Weinflaschenhalters möchten wir euch zwei Möglichkeiten  vorstellen. Entweder klassisch aus Metall oder für die, die keine Möglichkeit zum Schweißen haben, aus Stein.

Ankerplatte aus Stahl selber bauen

Metallfuss bauen

Bei der Metallvariante stellen wir zuerst den Fuß her und verbinden in danach mit dem Weinständer.

Setze dafür den Holzstamm auf die Metallplatte und übertrage die Kontur des Stammes auf die Metallplatte. So weißt du, wo du die 8 mm Rundstähle setzen kannst.

Anschließend bohrst du für die Rundstähle Löcher in die Grundplatte. Wenn dies geschehen ist, kannst du die Stäbe von der Rückseite verschweißen. Die Ankerplatte ist damit fertig.

Jetzt kannst du das Holzstück auf den Stäben platzieren und leicht nach unten drücken. Die Stäbe werden so Abdrücke auf der Holzoberfläche hinterlassen. So weißt du, wo du die 8 mm Löcher im Holz bohren musst.

Es empfiehlt sich aber, immer erst ein Loch zu bohren. Eine Stange ins Loch einfädeln, dann wieder Abdruck machen und bohren. Danach zwei Stangen einfädeln, Abdruck machen und das letzte Loch bohren. So ist auch gewährleistet, dass die Löcher exakt zusammenpassen.

Standfuß aus Stein fertigen

Skulpturenfuß bauen

Bei der Steinvariante gehen wir umgekehrt vor. Hier setzen wir die Rundstähle erst ins Holz ein. Anschließend das Holz mit Stangen auf den Stein drücken. Danach Bohrung für Bohrung wieder abbohren, wie bei der Stahlvariante des Weinflaschenhalters schon erklärt. Den Stein kannst du noch mit einer Steinlasur einlassen, damit er unempfindlicher ist und sich auch mal feucht abwischen lässt.

Die Rundstangen können zur Sicherheit ins Holz und im Stein mit 2K-Kleber eingeklebt werden.

Metallbügel als Halterung für die Weinflaschen biegen

Metall biegen

Damit die Weinflaschen im Weinregal sicher liegen bleiben, brauchst du am hinteren Ende Metallbügel.

Diese lassen sich am besten aus 6 mm Rundstahl biegen. Wir haben dafür eine extra Biegeform angefertigt. Diese ist ein Stück Holz mit zwei Radien an den Biegekanten.

Mit einem Rohr lassen sich die Rundstähle so exakt um das Stück Holz biegen und du kannst sicher sein, dass alle Bügel die gleiche Größe.

Danach kannst du die fertigen Bügel wieder ans Holz in der passenden Position drücken und die 6 mm Löcher an den Abdrücken in den Weinständer bohren. Zur Sicherheit haben wir die Bügel wieder mit 2K-Kleber eingeklebt.

Metallbügel selber machen
Weinständer selber bauen

Das war zugleich auch der letzte Arbeitsschritt. Der Weinständer ist fertig und kann mit Weinflaschen bestückt werden und in der Wohnung seinen Platz finden.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten einen Weinständer aus Holz selber zu bauen

Mit unserer vorgestellten Technik lassen sich Weinständer aus verschiedenen Holzstücken bauen. Du kannst dafür Wildholz, Treibholz, Balken oder Altholz nehmen.

Die Weinflaschenhalter lassen sich sowohl an der Wand als auch am Boden aufstellen bzw. montieren. So sind der eigenen Kreativität keine Grenzen vorgegeben.

Weinflaschenhalter Wand

Das war auch schon die heutige Bauanleitung zum Weinständer aus Holz. Wir hoffen, wir konnten dir wieder etwas beibringen in unserem beliebten Holzbearbeitungs-Blog.

Gerne kannst du unseren YouTube-Kanal Gipfelholz oder unsere Facebookseiten Holz Design Woodstoneart und Treibholzkunst Bodensee abonnieren, um immer auf dem neusten Stand zu bleiben.

Weinständer Holz