Bosch 12V Akkuschrauber: Unterschied zwischen GSR 12V-15 und GSR 12V-20 EC?


Der GSR 12V-15 und der GSR 12V-20 sind die kompaktesten Akkubohrschrauber von Bosch Professional. Auf den ersten Blick sind sie sich sehr ähnlich. Jedoch gibt es bei den beiden Akkuschraubern auch deutliche Unterschiede. Im folgenden Artikel wollen wir euch beide Akkuschrauber genauer vorstellen und explizit auf die Unterschiede der beiden Geräte eingehen.

Die 12V Akkuschrauber von Bosch in der Praxis

Nimmt man die 12V-Akkuschrauber in die Hand, merkt man gleich, dass es sich um hochwertiges Werkzeug handelt. Sowohl der GSR 12V-15 als auch der GSR 12V-20 liegen beide sehr gut in der Hand.

Zum Arbeiten an sich muss man nicht allzu viel sagen. Beide Geräte sind gute Akkuschrauber – sowohl für Heimwerker als auch für Handwerker.

Die Kraft reicht bei beiden für Tätigkeiten aus, die bei Montagearbeiten anfallen. Wenn deine Schrauben bis zu 5 mm groß sind (Bosch erlaubt sogar 7 mm) und deine Bohrungen selten über 10 mm hinaus gehen, dann wirst du mit beiden Akkuschraubern mehr als zufrieden sein.

Die Schalter sind alle gut zu erreichen, sind leichtgängig und intuitiv zu bedienen. Der Tippschalter lässt sich zudem sehr fein dosieren, was gerade beim Schrauben sehr wichtig ist.

Während der Arbeit kannst du die 12V-Schrauber abstellen – auch mit den kleinen Akkus. Für einen sicheren Stand sind aber die großen Akkus mit 4,0 Ah aufwärts besser.

Bosch blau Akkuschrauber test
Erfahrung Bosch GSR 12V-15

Die Bosch 12 V Akkuschrauber - Unterschiedliche Optik und Technik

Schauen wir uns die beiden Akkuschrauber mal genauer an und gehen auf die optischen und technischen Unterschiede ein.

Optische Unterschiede von GSR 12V-15 und GSR 12V-20

Bosch Professional GSR 12V-15 Test
Der Bosch GSR 12V-15
Der Bosch GSR 12V-20 EC
  • Der GSR 12V-15 ist etwa 6 mm länger als der GSR 12V-20 EC
  • Der Griff des GSR 12V-15 ist etwas schmaler als beim GSR 12V-20
  • Der GSR 12V-15 hat mehr Softgripflächen als der GSR 12V-20
  • Der Drehmomentregelungsring für die Rutschkupplunghat ein unterschiedliches Design
  • Am GSR 12V-20 lassen sich ein Gürtelclip und ein Bithalter am Griff montieren
  • Am GSR 12V-20 lassen sich Farbclips am Rücken des Schraubers anklippen

Technische Unterschiede zwischen den beiden Bosch Akkubohrschrauber

Der Hauptunterschied zwischen dem GSR 12V-15 und 12V-20 liegt im Inneren der Schrauber. Den ersten Unterschied sieht man schon, wenn die beiden Schrauber von der Seite betrachtet werden. Der GSR 12V-20 hat nämlich den neuen “EC brushless motor” verbaut.

Unterschied GSR 12V-15 GSR 12V-20
Der GSR 12V-15 hat einen Bürstenmotor
Der GSR 12V-2o hat einen bürstenlosen Motor

Welche Vorteile hat der bürstenlose Bosch EC brushless Motor?

Im folgenden Abschnitt wollen wir euch stichpunktartig die Vorteile eines EC brushless Motor vorstellen. Bosch Professional hat 2014 damit angefangen immer mehr Akkuschrauber mit dieser Technik auszustatten. So dass davon auszugehen ist, dass diese Motoren die Zukunft gehört.

  • EC brushless Motoren sind wartungsfrei, da die Kohlenbürsten wegfallen
  • der Wirkungsgrad liegt mit 80 Prozent (Bürstenmotor 60-70 %) höher
  • daraus folgt eine längere Akkulaufzeit
  • sowie eine höhere Leistung
  • eine elektrische Motorüberwachung (EMP) schützt das Gerät vor Überlastung
  • dadurch eine höhere Lebensdauer der Geräte
  • eine leichte und kompakte Bauweise
  • eine Motorbremse erleichtert Serienverschraubungen

Der GSR 12V-20 hat noch weitere kleinere Verbesserungen

Der Bosch Professional GSR 12V-20 hat noch weitere kleinere Verbesserungen, die aber nicht so ins Gewicht fallen, wie der Brushless Motor.

Der Bosch GSR 12V-20 wird im Gegensatz zum GSR 12V-15 mit „Metal Gear“ – also Metallgetriebe, beworben. Da könnte man auf die Idee kommen, dass im GSR 12V-15 Zahnräder aus Kunststoff verbaut sind, wie es in der grünen Serie von Bosch manchmal vorkommt.

Dem ist aber nicht so. Auch der GSR 12V-15 hat Metallzahnräder. Lediglich der Zahnradkorb besteht beim 15er aus Kunststoff, während er beim 20er aus Metall besteht. Rein technisch gesehen, ist dies aber zu vernachlässigen.

Die Größe der Geräte ist auch leicht unterschiedlich. Während der GSR 12V-15 eine minimal größere Kopflänge hat, ist der Griff des GSR 12V-20 dafür etwas dicker.

Bei der LED-Beleuchtung kann es vorkommen, dass der GSR 12V-15 bei manchen Serien nicht nachleuchtet. Aber hier berichten vereinzelt schon Nutzer, dass mittlerweile bei beiden Serien die LED nachleuchtet. Beim GSR 12V-20 leuchtet die LED bei allen Geräten nach.

Am GSR 12V-20 lassen sich ein Gürtelclip und ein Bithalter montieren. Zusätzlich lassen sich hinten am Gerät Farbclips anstecken. Das hat den Sinn, wenn in einer Firma mehrere Geräte vorhanden sind, dass jeder Mitarbeiter sein eigenes Gerät wieder findet.

Bosch blau Akkuschrauber
Der Griff des GSR 12V-15 ist schmaler
Bosch LED Akkuschrauber
Beide Akkuschrauber haben eine LED-Beleuchtung

Beim Geräusch der Akkuschrauber gibt es auch kleine Unterschiede. Beide Geräte sind zwar nicht laut, jedoch hört sich der Brushless Motor irgendwie “harmonischer” an. Aber das ist eher reine Geschmackssache.

Technische Daten GSR 12V-15 und GSR 12v-20

Im folgenden Abschnitt vergleichen wir die nackten Zahlen der beiden 12V-Akkuschrauber. Jeder Punkt kann ausgeklappt werden, wo noch weitere Erläuterungen zu finden sind.

Bosch GSR 12V-15

Der GSR 12V-15 kann mit allen 12 V und den alten 10,8 V LI-ION Akkus betrieben werden. Bosch Professional bietet diese in Stärken von 1,5 Ah - 6,0 Ah an. Wir empfehlen Akkus ab einer Stärke von 2,0 Ah.

Laut Herstellerangaben ist der GSR 12V-15 inkl. Akku 50 Gramm schwerer als sein Bruder.

Der Drehzahlbereich ist bei beiden Akkuschrauber identisch. Die Drehzahl lässt sich zudem sehr gut mit dem Tippschalter regeln, so dass auch ein langsames Schrauben möglich ist.

Im zweiten Gang sind die Drehzahlbereiche ebenfalls identisch. Die Drehzahl von 1300 U/min reicht zum Bohren in Holz, Kunststoff oder Metallblech in der Regel aus.

Der GSR 12V-15 hat im ersten Gang ein niedrigeres Drehmoment. Das bestätigte auch unser Test. Der GSR 15 tut sich mit größeren Schrauben etwas schwerer. So dass sich sagen lässt, dass er weniger Kraft als der GSR 20 hat.

Im zweiten Gang wird vom Hersteller zwar ein höheres Drehmoment angegeben. Jedoch haben unsere und andere Erfahrungen gezeigt, dass der GSR 20 mindestens genauso stark ist - auch im zweiten Gang.

Der GSR 12V 15 hat wie der GSR 12V 20 20 + 1 Drehmomentstufen. Das heißt 20 fein einstellbare und eine längere zum Bohren.

Beide 12V Akkuschrauber können Bohrer von 1 - 10 mm aufnehmen

Der maximale Bohrerdurchmesser bei Holz ist, beim GSR 12V-15  elf Millimeter geringer als beim GSR 12V-20. 

Bei Stahl hingegen ist die maximale zulässige Bohrergröße identisch. 

Der Hauptunterschied der beiden 12V Akkuschrauber liegt in der Motorsierung. Der GSR 12V-15 hat einen Bürstenmotor verbaut. Hier können mehr Teile verschleißen, als beim bürstenlosen Antrieb. Zudem ist er nicht ganz so kraftvoll, wie die neue Variante.

Der GSR 12V-15 ist mit einer Kopflänge von 169 mm etwas länger. Dafür ist der Griff etwas schlanker als beim GSR 12V-20.

Beide haben eine LED-Beleuchtung. Bei unserem GSR 12V-15 leuchtet diese nicht nach. Andere Nutzer berichten aber, dass dies auch beim kleineren Modell standard ist.

Kein Zubehör

Der GSR 12V-15 ist im Set mit LBOXX, Ladegerät und 2 Akkus etwas günstiger gelistet als der GSR 12V-20.

Bosch GSR 12V-20 EC

Der GSR 12V-20 kann mit allen 12 V und den alten 10,8 V LI-ION Akkus betrieben werden. Bosch Professional bietet diese in Stärken von 1,5 Ah - 6,0 Ah an. Wir empfehlen Akkus ab einer Stärke von 2,0 Ah.

Laut Herstellerangaben ist der GSR 12V-20 inkl. Akku 50 Gramm leichter als sein Bruder

Der Drehzahlbereich ist bei beiden Akkuschrauber identisch. Die Drehzahl lässt sich zudem sehr gut mit dem Tippschalter regeln, so dass auch ein langsames Schrauben möglich ist.

Im zweiten Gang sind die Drehzahlbereiche ebenfalls identisch. Die Drehzahl von 1300 U/min reicht zum Bohren in Holz , Kunststoff oder Metallblech in der Regel aus.

Der GSR 12V-20 hat laut Herstellerangaben ein geringfügig höheres Drehmoment im ersten Gang. Im Extremtest zeigte sich aber, dass die Kraft des GSR 12V-20 spürbar größer ist.

Bosch Professional gibt für den 2. Gang ein geringeres Drehmoment an beim GSR 20. In der Praxis konnten wir aber keinen Unterschied merken. So dass der GSR 20 im zweiten Gang mindestens genauso stark ist, wie der GSR 15

Der GSR 12V 20 hat wie der GSR 12V 15 20 + 1 Drehmomentstufen. Das heißt 20 fein einstellbare und eine längere zum Bohren.

Beide 12V Akkuschrauber können Bohrer von 1 - 10 mm aufnehmen

Bosch gibt für Holz einen höheren maximalen Bohrdurchmesser für den GSR 12V-20 an. Das bekräftigt nochmals, dass die Brushless Version mehr Kraft hat.

Bei Stahl ist die maximale zulässige Bohrergröße hingegen identisch.

Der Hauptunterschied der beiden 12V Akkuschrauber liegt in der Motorisierung. Der GSR 12V-20 hat den neueren und stärkeren EC Motor von Bosch Professional verbaut.

Der GSR 12V-20 ist ca. 6 mm kürzer als der GSR 12V-15. Dafür ist der Griff etwas dicker und hat weniger Softgrip-Flächen.

Beide haben eine LED-Beleuchtung. Bei dem GSR 12V-20 leuchtet diese standardmäßig nach.

  • Gürtelclip
  • Bithalter (Verlustclip)
  • 4x Farbclip

Der GSR 12V-20 ist im Set mit LBOXX, Ladegerät und 2 Akkus etwas teurer gelistet als der GSR 12V-15.

Weitere 12V Akkuschrauber von Bosch Professional

Zu beiden Geräten gibt es noch eine weitere Variante ohne Bohrfutter.

Jedoch lassen sich am GSR 12V-15 FC mittels FlexiClick System verschiedene Aufsätze (Winkelaufsatz, Bithalter, Exzenteraufsatz und Bohrfutter) montieren.

Aus der 15er-Serie gibt es  zudem einen Akku-Bohrschlagschrauber, den GSB 12V-15. Dieser hat zusätzlich eine Schlagbohrfunktion, was ihn noch vielseitiger macht.

Den großen Bruder den GSR 18V-60 FC haben wir schon in unserem Blog vorgestellt. Dort findest du eine genaue Übersicht über die Aufsätze

Aber Achtung: Die 12V Aufsätze sind nicht mit 18V Aufsätzen kompatibel, haben jedoch die gleiche Funktionen.

Für die Brushless Version den GSR 12V-20 HX gibt es leider keine Aufsätze. Sodass sich bei diesem Schrauber nur Bohrer mit Bitaufnahme nutzen lassen.